Hannoverscher Ruder-Club von 1880 e.V. StartseiteStartseite
SportangebotClublebenFür MitgliederÜber UnsKontakt
Neuigkeit
RA KRS

20.09.2018

Showdown bei Flutlicht - Regatta Leer 2018 (RA Kinder-Rennsport)


Auch dieses Jahr ging es zum Saisonabschluss für den Kinderrennsport nach Leer zur Regatta.
Die Kinder und auch Eeske haben sich hier über 1000m, 300m oder auch beim Slalom noch einmal mit der niedersächsischen, nordrheinwestfälischen und auch niederländischen Konkurrenz gemessen. Das Highlight, wie jedes Jahr: Der Nachtsprint.

Am Samstag den 08.09. ging es morgens früh los. Mit 13Kindern und 4 Betreuern ist die Gruppe im Vergleich zum letzten Jahr noch einmal gewachsen.
Die ersten Rennen begannen dann um 13Uhr. Für Greta, Hannah, Isabel, Julian, David und Felix ging es dann auch direkt im Einer auf die 1000m Strecke. Mit teils sehr deutlichen Siegen wurden hier auch direkt die ersten Medaillen errudert. Unsere Jüngsten traten fast zeitgleich beim Slalom an. Fritzi, Jona, Tom und Trissi machten ihre Sache hier auch sehr gut wie sich bei der Siegerehrung später herausstellte. Sie alle durften sich eine Medaille abholen. Später ging es dann im Doppelzweier noch einmal auf die Sprintstrecke über 300m. Auch hier konnten wieder Siege errudert werden. Wer so fleißig rudert, bekommt auch irgendwann Hunger. Zum Abendessen haben wir auf dem Sattelplatz, direkt in der Altstadt an der Regattastrecke, selbst gekocht. Wie üblich gab es Nudeln im größten Topf den wir im Verein haben. Die Lingener und vereinzelte Sporlterinnen und Sportler von anderen Vereinen wurden direkt mit versorgt. ;)
Als ruderrischer Abschluss des Tages und bevor es in die Turnhalle zum schlafen ging, wartete noch der Nachtsprint auf. Mit mehrfacher Hannoverscher Beteiligung, ging es hier noch einmal um die Wurst, oder besser gesagt um ein Ergo das auf den Sieger des Achterrennen wartete. Über 300m im beleuchteten Hafenbecken, sprintete Eeske mit ihrer Vierermannschaft bei Schlagzahl 38 durch die Nacht. Alle an Land gebliebenen feuerten natürlich fleißig an. Auch der DRC und die Rgm. Angaria im Achter wurden von uns angefeuert. Um 22Uhr ging es dann mit noch garnicht so wirklich müden Kindern Richtung Turnhalle zum Nachtlager.

Am Sonntag morgen klingelte der Wecker bereits um 6.00. Es wurde alles zusammengepackt und an der Strecke erstmal ausgiebig mit Obst, Müsli und Cornflakes gefrühstückt.
Auch am zweiten Renntag waren die Renndistanzen wieder bunt gemischt. Los ging es mit den jüngsten und der 300m Sprintdistanz. Wie am Vortag gab es hier auch hier direkt wieder die ersten Medaillen. Später ging es dann noch mal für die älteren BW Teilnehmer auf die 1000m Strecke im Einer und auch Doppelzweier. Hier wurden wie am Samstag starke Rennen abgeliefert. Als Abschluss der Kinderrennen gingen Merle, Lisa, Greta und Hannah mit Steuermann Til im Doppelvierer an den Start. Sie ließen die Konkurrenz aus Leer deutlich hinter sich, und sicherten sich damit einen Fünfersatz Medaillen. Das letzte Rennen hatte wieder Eeske im Dopppelvierer im Otterndorfer Boot. Unser Hänger war zu dem Zeitpunkt schon beladen und abfahrbereit. Dementsprechend feuerten wir restlichen wieder fleißig an, genossen das schöne Wetter und versorgten uns vor der Abfahrt noch mit Essen und Trinken. Wie immer war für das leibliche Wohl vor Ort bestens gesorgt.

Wir blicken auf ein tolles Regattawochenende bei bestem Wetter und mit vielen erfolgreichen Rennen zurück. Wir werden nächstes Jahr auf jeden Fall wieder dabei sein. ;)























Salim Neumann

Zugangsstatus

Besucher nicht eingeloggt.
» Einloggen
• • •

Neuigkeiten & Rundschr.

Aktuelle Informationen direkt in Dein Postfach abonnieren
» Rundschreiben per E-Mail
Wichtige Neuigkeit oder Rundschreiben verpasst?
» Nachrichten-Archiv
• • •

Archiv-Recherche

» Hilfe:
:

:

 

Impressum | Anonymes Feedback
Datenschutz | Sponsoren | Links