Hannoverscher Ruder-Club von 1880 e.V. StartseiteStartseite
SportangebotClublebenFür MitgliederÜber UnsKontakt
Neuigkeit
RA RBL

06.08.2019

RBL Hannover - Wasserschlacht auf dem Maschsee (RA Ruder-Bundesliga)


Am 03.08. war es endlich so weit: Das ersehnte Heimspiel der Ruder-Bundesliga auf dem heimischen Maschsee konnte beginnen. Sowohl das Team der Männer als auch Lena Schielke und Frauke Lange beim Göing-Achter der Frauen gingen erfolgsverwöhnt an den Renntag heran. Auf dem eigenen See nochmal in die Spitze der Liga fahren, das war das Ziel.

Leider gab es direkt im Zeitfahren den ersten Dämpfer. Trotz überlegenem Sieg gegen die Konkurrenz vom Waldsee-8ter reichte die Zeit "nur" für den 8. Platz. Auch im Achtelfinale gegen den Salzland-Achter aus Bernburg machte die Zeit dem Maschsee-Achter einen Strich durch die Rechnung. Als langsamster Sieger drohte das Abrutschen in die untere Hälfte der Ergebnisliste. Auch nach dem ebenfalls gewonnenen Viertelfinale verhaltene Stimmung: War die Zeit diesmal schnell genug um den Anschluss an die obere Hälfte zu halten? Sie war es! Auch wenn sich am Ende eines knappen Halbfinals im Endspurt der Achter aus Gießen durchsetzen konnte war das Selbstvertrauen zurückgewonnen. Das Finale um die Plätze 7 und 8 gegen den Wurzen-Achter um den ehemaligen Hannover-Ruderer Thure Weimann wurde vor dramatischer Kulisse im strömenden Regen deutlich gewonnen. Ein versöhnlicher Abschluss für einen durchwachsenen Renntag, doch vier Siege aus fünf Rennen lassen uns zuversichtlich in Richtung des nächsten Renntages blicken. Auch für Lena und Frauke lief es mit Platz 6 im Endergebnis nicht ganz nach Plan doch immerhin konnte der Achter aus Krefeld, dem man sich in Minden im Kampf um Bronze noch knapp geschlagen geben musste, diesmal umgebogen werden.

Doch das Wichtigste zum Schluss: Hannover hat seinen Gästen ein unvergessliches Wochenende bereitet. Sowohl von den Achtern als auch den Mitarbeitern der Ruder-Bundesliga gab es großes Lob für Verpflegung, Organisation, Stimmung und vieles mehr. An dieser Stelle also vielen Dank an alle Sponsoren, Butschie und sein Team sowie natürlich all die fleißigen Hände und Fans aus den Vereins-, Freundes- und Familienkreisen. Ohne Euch wäre das alles niemals möglich gewesen, Ihr wart toll!


Kipke

Kipke

Kipke

Kipke

Kipke

Kipke

Kipke

Kipke

Kipke

Kipke

Kipke

Kipke

Lorenz Quentin

Zugangsstatus

Besucher nicht eingeloggt.
» Einloggen
• • •

Neuigkeiten & Rundschr.

Aktuelle Informationen direkt in Dein Postfach abonnieren
» Rundschreiben per E-Mail
Wichtige Neuigkeit oder Rundschreiben verpasst?
» Nachrichten-Archiv
• • •

Archiv-Recherche

» Hilfe:
:

:

 

Impressum | Sponsoren
Datenschutz | Links