Hannoverscher Ruder-Club von 1880 e.V. StartseiteStartseite
SportangebotClublebenFür MitgliederÜber UnsKontakt
Fotobericht

20.-25.05.2019

Altherren-Wanderfahrt auf der Brandenburgischen Seenplatte (RA Alte Herren)


Fotos und Bericht: Karl-Michael Baumgarten


Am Montag, den 20.05.2019 starteten 10 Alte Herren des HRC - Karl-Michael (Kalle) Baumgarten, Adolf Bolte, Peter Brieger, Rainer Denecke, Detlef Gresch, Wolfgang Klimas, Günther Noltemeyer, Jürgen Thoms, Rainer Tollkühn und Rolf Uebel - zusammen mit Alfred Szarbinowski von der Favorite Hammonia zur diesjährigen AH-Wanderfahrt. An vier Rudertagen sollte die Brandenburgische Seenplatte nördlich der Stadt Rheinsberg mit zwei Leihvierern des dortigen Rudervereins erkundet werden. Mit Tageskilometern von jeweils nur etwa 15 bis 20 km und einer ausgedehnten Mittagspause waren die Tagesetappen auch für uns Alte gut zu bewältigen und, obwohl die Brandenburgische deutlich weniger bekannt ist als ihre große Schwester: die berühmte Mecklenburgische Seenplatte, waren wir von der Schönheit und der Vielfältigkeit dieses Rudergebietes begeistert.
 
Das vielfältige Ruderrevier (Ausschnitt)
10 von 11 Teilnehmern

Der eine Vierer
Der andere Vierer


Weite Seen wechseln sich ab mit schmalen mäandernden Verbindungsflüsschen und recht schmalen Schleusen. Sehr ruhige, für den motorisierten Freizeitverkehr gesperrte Gewässer, in denen man nur auf ein paar Vögel, ein paar Fischer und deren potenzielle Opfer trifft, wechseln sich ab mit sehr belebten Gebieten, in denen man sich selbst in der Vorsaison vor den verwegenen, häufig ahnungslosen Freizeitkapitänen der vielen Charter-Motorboote sehr in Acht nehmen muss.
Und abends nach vollbrachtem Tagewerk kehrten wir mit unseren beiden Begleitfahrzeugen jeweils wieder zu unserem Wanderfahrthotel zurück, in dem unser HRC-Stammtisch (mit Tischfähnchen) jeden Tag für uns reserviert war und wo wir bei reichhaltigem Abendbuffet und einigen Getränken unterhaltsame Stunden mit angeregten Diskussionen verlebten.
 
Warten vor der Schleuse
Manövrieren in der Schleuse

Bei passendem Wetter auch korrekt im HRC-Trikot
Die HRC-Fahne weht am abendlichen Stammtisch


Insgesamt war es eine rundum gelungene Wanderfahrt mit vielen schönen Erlebnissen und bleibenden Erinnerungen. Dank an Alle, die zum Gelingen beigetragen haben. Hier seien insbesondere Rainer D. und Wolfgang genannt, die die Wanderfahrt geplant haben; Jürgen, der in der Regel den gemieteten VW-Bus fuhr, und Günther, der seinen privaten Caddy zur Verfügung stellte; vor allen aber auch Jens-Uwe Müller vom RV Rheinsberg, der uns und unsere Leihboote mit großem Engagement betreut hat.

Zugangsstatus

Besucher nicht eingeloggt.
» Einloggen
• • •

Auswahl von Fotoberichten

:
:
:

 

Impressum | Sponsoren
Datenschutz | Links